Mayr-Melnhof – Wachstum mit nachhaltigen Verpackungen

Mayr-Melnhof Karton

Mayr-Melnhof Karton AG – Wachstum mit nachhaltigen Verpackungen

Die Mayr-Melnhof Karton AG ist der größte Karton- und Faltschachtelspezialist Europas. In einer Welt, in der Onlinehandel und Nachhaltigkeit einen immer höheren Stellenwert einnehmen, ein zukunftsträchtiges Geschäftsfeld.

Bezeichnung:Mayr-Melnhof Karton AG
WKN:890447
Branche:Papierindustrie
ESG-Rating:Nicht verfügbar
Frauenquote Vorstand:0 Prozent
WmB-Score:18 / 27

Konzentration auf das Kerngeschäft Karton

Karton ist ein Verpackungsmittel, welches die immer stärkeren Anforderungen an den Aspekt der Nachhaltigkeit, im besonderen Maße erfüllt:

RECYCLINGFÄHIG – Karton wird häufig mehrfach recycelt. Mit etwa 85 Prozent hat es eine der höchsten Recyclingraten in der Europäischen Union.

ABBAUBAR – Papierbasierte Verpackungen sind kompostierbar. Sie lösen sich in der Regel innerhalb nur weniger Wochen auf.

REGENERATIV – Mayr-Melnhof gewinnt den Rohstoff Holz aus nachhaltig bewirtschaften Waldflächen.

Damit ergibt sich der Nachhaltigkeitscharakter des Unternehmens grundsätzlich aus dem Produkt Karton selbst. Hierbei wird auf modernstes Know-how und Spezialisierung gesetzt . Ein ESG-Rating der Aktiengesellschaft existiert zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht.

Mayr-Melnhof vertreibt als Familienunternehmen weltweit mit Schwerpunkt Europa

Die Mayr-Melnhof Karton AG produziert derzeit mit über 12.500 Mitarbeiter:innen an 49 Produktionsstandorten auf drei Kontinenten. Die Produkte werden in über 100 Länder verkauft.

Die Anteilsmehrheit ist im Besitz der Mayr-Melnhof Familie, die auch an der Mayr-Melnhof Holz Holding beteiligt ist.

Das Thema Diversität scheint im Unternehmen eine eher untergeordnete Rolle zu spielen. Zumindest auf der Unternehmenspräsentation sind keine weiteren Informationen diesbezüglich zu finden. Auch der Vorstand ist rein männlich und weiß besetzt.

Kennzahlenanalyse Mayr-Melnhof

Der unternehmerische Erfolg der Mayr-Melnhof Karton AG spiegelt sich in den Geschäftszahlen wider. So liegt das durchschnittliche Umsatzwachstum seit 2018 bei über sieben Prozent, das Gewinnwachstum bei etwa sechs Prozent. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Unternehmen etwa 50 Prozent der Cash Earnings für Wachstum und Kostensenkungen reinvestiert. Darüber hinaus spricht für die Unternehmensstabilität eine Schuldenquote von unter 40 Prozent.

Die Aktiengesellschaft strebt eine nachhaltige Rendite auf das eingesetzte Kapital an. Daher werden etwa 30 Prozent des Jahresüberschusses an die Anteilseigentümer:innen ausgeschüttet. Die Dividende wurde zuletzt 2021 auf 3,50 Euro erhöht. Dies entspricht einer Dividendenrendite von rund zwei Prozent.

Mit einem Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnis von 1,29 erscheint die Aktie dennoch tendenziell leicht überbewertet. Auch die Kursentwicklung liegt mit 47 Prozent im 5-Jahreszeitraum leicht hinter der Performance des MSCI World.

Insgesamt erreicht die Aktie von Mayr-Melnhof im WmB-Score 18 von möglichen 27 Punkten. Dementsprechend gehört sie eher ins Mittelfeld. Nachhaltige Produkte gewinnen jedoch immer mehr an Relevanz. Aus diesem Aspekt heraus ist die Aktie durchaus ein interessanter Kandidat für das eigene Portfolio.

Disclaimer: Diese Aktienanalyse ist keine Anlageempfehlung. Die Einschätzung der Aktie entspricht meiner persönlichen subjektiven Bewertung. Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit der dargestellten Informationen.

Sieh Dir auch an …

Die ETF-Rentenversicherung

Die ETF-Rentenversicherung als Baustein für deine Altersvorsorge Eine ETF-Rentenversicherung, was ist das eigentlich?...

Kurskorrektur oder Bärenmarkt?

Kurskorrektur oder Bärenmarkt? Und was du bei fallenden Kursen tun kannst. Die aktuell fallenden Kurse machen viele...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest weitere Beiträge und wertvolle Tipps rund um den Vermögensaufbau ?